Gottes Wort ~ Speisegebote Das ist nur eine Antwort die wir bekommen wenn wir eine Frage stellen. Wer Von Euch bis zum Ende lesen kann ist wahrlich gesegnet und wird Verständnis dafür bekommen. Nebenbei noch die Antwort wo viele sich streiten. Sind Die Speisegebote Abgeschafften durch Yeshua = Jesus Christus (Das Evangelium)? Wieso soll ein Mensch danach fragen was gut ist zum Essen. Der Mensch ist einfach nur was es bekommt, oder was es sich gerade beschaffen kann? Wer fragt sich heutzutage schon was es wirklich auf sich oder in sich einnimmt? Der Durchschnitts Mensch (Mann) nimmt einfach was die Liebende frau gekocht hat. Am besten ohne zu muren und mit einem wahrhaftigen lob. (Danke liebes.) Der Herr unser Himmlischer Vater gibt uns auch in dieser Hinsicht bestimmte antworten. Impulse die wir frei sind anzunehmen. Wir die den Herrn lieben und auch seine liebe erwidern wollen wie sein Geliebter Sohn Yeshua für uns Jesus Christus getan hat. Sprüche 1:5  Wer weise ist der hört zu und bessert sich; wer verständig ist, der lässt sich raten, Sprüche 3:5  Verlass dich auf den HERRN von ganzem Herzen und verlass dich nicht auf deinen Verstand; Sprüche 3:6  sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen, so wird er dich recht führen. 1Mose 7:1  Und der HERR sprach zu Noah: Gehe in den Kasten, du und dein ganzes Haus; denn ich habe dich gerecht ersehen vor mir zu dieser Zeit. 1Mose 7:2  Aus allerlei reinem Vieh nimm zu dir je sieben und sieben, das Männlein und sein Weiblein; von dem unreinen Vieh aber je ein Paar, das Männlein und sein Weiblein. 1Mose 7:3  Desgleichen von den Vögeln unter dem Himmel je sieben und sieben, das Männlein und sein Weiblein, auf dass Same lebendig bleibe auf dem ganzen Erdboden. 1Mose 7:4  Denn von nun an über sieben Tage will ich regnen lassen auf Erden vierzig Tage und vierzig Nächte und vertilgen von dem Erdboden alles, was Wesen hat, was ich gemacht habe. 1Mose 7:5  Und Noah tat alles, was ihm der HERR gebot. 3Mose 7:26  Und kein Blut sollt ihr essen in allen euren Wohnsitzen, es sei von Vögel oder vom Vieh. 3Mose 7:27  Jede Seele, die irgend Blut isst, selbige Seele soll ausgerottet werden aus ihren Völkern. 3Mose 11:44  Denn ich bin Jahwe, euer Gott; so heiliget euch und seid heilig, denn ich bin heilig. Und ihr sollt euch selbst nicht verunreinigen durch irgendein Gewürm, das sich auf der Erde regt. 3Mose 11:45  Denn ich bin Jahwe, der euch aus dem Lande Ägypten heraufgeführt hat, um euer Gott zu sein: so seid heilig, denn ich bin heilig.  3Mose 11:46  Das ist das Gesetz von dem Vieh und dem Vögel und von jedem lebendigen Wesen, das sich in den Wassern regt, und von jedem Wesen, das auf der Erde kriecht; 3Mose 11:47  um zu unterscheiden zwischen dem Unreinen und dem Reinen, und zwischen dem Getier, das gegessen wird, und dem Getier, das nicht gegessen werden soll. 3Mose 11:39  Und wenn eines von dem Vieh stirbt, das euch zur Nahrung dient: wer dessen Aas anrührt, wird unrein sein bis an den Abend. 3Mose 11:40  Und wer von dessen Aas isset, soll seine Kleider waschen und wird unrein sein bis an den Abend; und wer dessen Aas trägt, soll seine Kleider waschen und wird unrein sein bis an den Abend. 3Mose 11:42  Alles was auf dem Bauche kriecht, und alles, was auf Vieren geht, bis zu allem Vielfüßigen von allem Gewimmel, das auf der Erde wimmelt: ihr sollt sie nicht essen; denn sie sind ein Gräuel. 3Mose 11:1  Und Jahwe redete zu Mose und zu Aaron und sprach zu ihnen: Vieh: 3Mose 11:2  Redet zu den Kindern Israel und sprechet: Dies sind die Tiere, die ihr essen sollt von allen Tieren, die auf der Erde sind. 3Mose 11:3  Alles, was gespaltene Hufe, und zwar ganz gespaltene Hufe hat, und wiederkäut unter den Tieren, das sollt ihr essen. 3Mose 11:4  Nur diese sollt ihr nicht essen von den wiederkäuenden und von denen, die gespaltene Hufe haben: das Kamel, denn es wiederkäut, aber es hat keine gespaltenen Hufe: unrein soll es euch sein; 3Mose 11:5  und den Klippendachs, denn er wiederkäut, aber er hat keine gespaltenen Hufe: unrein soll er euch sein; 3Mose 11:6  und den Hasen, denn er wiederkäut, aber er hat keine gespaltenen Hufe: unrein soll er euch sein; 3Mose 11:7  und das Schwein, denn es hat gespaltene Hufe, und zwar ganz gespaltene Hufe, aber es wiederkäut nicht: unrein soll es euch sein. 3Mose 11:26  Jedes Tier, das gespaltene Hufe, aber nicht ganz gespaltene Hufe hat und nicht wiederkäut: Unrein sollen sie euch sein; jeder, der sie anrührt, wird unrein sein. 3Mose 11:27  Und alles, was auf seinen Tatzen geht, unter allem Getier, das auf Vieren geht, sie sollen euch unrein sein; jeder, der ihr Aas anrührt, wird unrein sein bis an den Abend. 3Mose 11:28  Und wer ihr Aas trägt, soll seine Kleider waschen und wird unrein sein bis an den Abend; sie sollen euch unrein sein. 3Mose 11:29  Und diese sollen euch unrein sein unter dem Gewimmel, das auf der Erde wimmelt: der Maulwurf und die Maus und die Eidechse nach ihrer Art, 3Mose 11:30  und die Anaka und der Koach und der Letaah und der Chomet und das Chamäleon. Gevögel:  3Mose 11:21  Nur dieses sollt ihr essen von allem geflügelten Gewürm, das auf Vieren geht: was Schenkel hat oberhalb seiner Füße, um damit auf der Erde zu hüpfen. 3Mose 11:22  Diese sollt ihr von ihnen essen: den Arbeh nach seiner Art und den Solham nach seiner Art und den Chargol nach seiner Art und den Chagab nach seiner Art. 3Mose 11:23  Aber alles geflügelte Gewürm, das vier Füße hat, soll euch ein Gräuel sein. 3Mose 11:13  Und diese sollt ihr verabscheuen von den Vögeln; sie sollen nicht gegessen werden, ein Gräuel sind sie: den Adler und den Beinbrecher und den Meeradler, 3Mose 11:14  und den Falken und die Weihe nach ihrer Art, 3Mose 11:15  alle Raben nach ihrer Art, 3Mose 11:16  und die Straußhenne und den Straußhahn und die Seemöwe und den Habicht nach seiner Art, 3Mose 11:17  und die Eule und den Sturzpelikan und die Rohrdommel, 3Mose 11:18  und das Purpurhuhn und den Pelikan und den Aasgeier, 3Mose 11:19  und den Storch und den Fischreiher nach seiner Art, und den Wiedehopf und die Fledermaus. 3Mose 11:20  Alles geflügelte Gewürm, das auf Vieren geht, soll euch ein Greuel sein. 3Mose 11:24  Und durch diese werdet ihr euch verunreinigen; jeder, der ihr Aas anrührt, wird unrein sein bis an den Abend; 3Mose 11:25  und jeder, der von ihrem Aase trägt, soll seine Kleider waschen und wird unrein sein bis an den Abend. Wassern: Fische 3Mose 11:9  Dieses sollt ihr essen von allem, was in den Wassern ist: alles, was Floßfedern und Schuppen hat in den Wassern, in den Meeren und in den Flüssen, das sollt ihr essen; 3Mose 11:10  aber alles, was keine Floßfedern und Schuppen hat in den Meeren und in den Flüssen, von allem Gewimmel der Wasser und von jedem lebendigen Wesen, das in den Wassern ist, sie sollen euch ein Gräuel sein; 3Mose 11:32  Und alles, worauf eines von ihnen fällt, wenn sie tot sind, wird unrein sein: jedes Holzgerät oder Kleid oder Fell oder Sack, jedes Gerät, womit eine Arbeit verrichtet wird, es soll ins Wasser getan werden  und wird unrein sein bis an den Abend; dann wird es rein sein. 3Mose 11:33  Und jedes irdene Gefäß, in welches eines von ihnen hineinfällt: alles, was darin ist, wird unrein sein, und es selbst sollt ihr zerbrechen. 3Mose 11:34  Alle Speise, die gegessen wird, auf welche solches Wasser kommt, wird unrein sein; und alles Getränk, das getrunken wird, wird unrein sein in jedem solchen Gefäße. 3Mose 11:35  Und alles, worauf von ihrem Aase fällt, wird unrein sein; Ofen und Herd  sollen niedergerissen werden, sie sind unrein, und unrein sollen sie euch sein. 3Mose 11:36  Doch Quelle und Zisterne, Wasserbehälter, werden rein sein; wer aber das Aas darin anrührt, wird unrein sein. Sind diese (Empfehlungen) Gebote Gültig? Hat Jesus wie viele behaupten diese aufgehoben? Matthäus 5:17  Ihr sollt nicht wähnen, dass ich gekommen sei, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen! Ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen. Hesekiel 22:26  Seine Priester tun meinem Gesetze Gewalt an und entweihen meine heiligen Dinge; zwischen Heiligem und Unheiligem unterscheiden sie nicht, und den Unterschied zwischen Unreinem und Reinem tun sie nicht kund; und vor meinen Sabbaten verhüllen sie ihre Augen, und ich werde in ihrer Mitte entheiligt. Markus: Markus 7:6  Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Wohl fein hat von euch Heuchlern Jesaja geweissagt, wie geschrieben steht: "Dies Volk ehrt mich mit den Lippen, aber ihr Herz ist ferne von mir. Markus 7:7  Vergeblich aber ist's, das sie mir dienen, dieweil sie lehren solche Lehre die nichts ist denn Menschengebot. Markus 7:8  Ihr verlasset Gottes Gebot, und haltet der Menschen Aufsätze von Krügen und Trinkgefäßen zu waschen; und desgleichen tut ihr viel. Markus 7:9  Und er sprach zu ihnen: Wohl fein habt ihr Gottes Gebote aufgehoben, auf dass ihr eure Aufsätze haltet. Markus 7:10  Denn Mose hat gesagt: "Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren“, und "Wer Vater oder Mutter flucht, soll des Todes sterben." Markus 7:11  Ihr aber lehret: Wenn einer spricht zu Vater oder Mutter "Korban“, das ist, "es ist Gott gegeben“, was dir sollte von mir zu Nutz kommen, der tut wohl. Markus 7:12  Und so lasst ihr hinfort ihn nichts tun seinem Vater oder seiner Mutter Markus 7:13  und hebt auf Gottes Wort durch eure Aufsätze, die ihr aufgesetzt habt; und desgleichen tut ihr viel. Markus 7:14  Und er rief zu sich das ganze Volk und sprach zu ihnen: Höret mir alle zu und fasset es! Markus 7:15  Es ist nichts außerhalb des Menschen, das ihn könnte gemein machen, so es in ihn geht; sondern was von ihm ausgeht, das ist's, was den Menschen gemein macht. Markus 7:16  Hat jemand Ohren, zu hören, der höre! Markus 7:17  Und da er von dem Volk ins Haus kam, fragten ihn seine Jünger um dies Gleichnis. Markus 7:18  Und er sprach zu ihnen: Seid ihr denn auch so unverständig? Vernehmet ihr noch nicht, dass alles, was außen ist und in den Menschen geht, das kann ihn nicht gemein machen?  Markus 7:19  Denn es geht nicht in sein Herz, sondern in den Bauch, und geht aus durch den natürlichen Gang, der alle Speise ausfegt. Markus 7:20  Und er sprach: Was aus dem Menschen geht, das macht den Menschen gemein; Markus 7:21  denn von innen, aus dem Herzen der Menschen, gehen heraus böse Gedanken; Ehebruch, Hurerei, Mord, Markus 7:22  Dieberei, Geiz, Schalkheit, List, Unzucht, Schalksauge, Gotteslästerung, Hoffart, Unvernunft. Markus 7:23  Alle diese bösen Stücke gehen von innen heraus und machen den Menschen gemein. Wer diese Zeilen so auslegt und sagt Jesus hat die Speise Gebote und Reinheitsgebote Aufgehoben spricht nicht mit dem Heiligen Geist des Himmlischen Vaters! Kleines Beispiel: Verschmutztes Glass sollen wir kein reines Wasser hineingeben, das reine Wasser wird unweigerlich Verschmutzt werden. Einfach erklärt, Ich hoffe auch für euch einfach und verständlich genug dargestellt. Sollten einige von uns eine 2te Option haben, finden oder bekommen und von Jesus Christus ein sauberes Reines Glas zu bekommen, sollten wir darauf achtgeben und es nicht gleich verschmutzen wird. (Rein Halten) Solltest du Rein geworden sein In der Gnade des Herrn Yeshua unser Erlöser Jesus Christus pass auf mit was du dein Gefäss füllst. Machen wir nicht gleich wieder unrein, Bleiben wir rein. Am besten indem wir auch auf die Speisegebot schauen und achten. Bedenkt Brüder und Schwestern im Geist der Gnade Jesus. Weill Vater uns liebt. Jeden Morgen ist die Gnade des Herrn neu. Machen wir es nicht gleich beim Frühstück mit Speck und Eier wieder unrein. Mittags mit einer Pizza Prosciutto, und abends für Geniesser einigen Garnelen oder den Frisch erlegten Hasen. Apostelgeschichte: Apostelgeschichte 10:9  Des anderen Tages, da diese auf dem Wege waren, und nahe zur Stadt kamen, stieg Petrus hinauf auf den Söller, zu beten, um die sechste Stunde. Apostelgeschichte 10:10  Und als er hungrig ward, wollte er essen. Da sie ihm aber zubereiteten, ward er entzückt  Apostelgeschichte 10:11  und sah den Himmel aufgetan und herniederfahren zu ihm ein Gefäß wie ein großes leinenes Tuch, an vier Zipfeln gebunden, und es ward niedergelassen auf die Erde. Apostelgeschichte 10:12  Darin waren allerlei vierfüßige Tiere der Erde und wilde Tiere und Gewürm und Vögel des Himmels.  Apostelgeschichte 10:13  Und es geschah eine Stimme zu ihm: Stehe auf, Petrus, schlachte und iss! Apostelgeschichte 10:14  Petrus aber sprach: O nein, HERR; denn ich habe noch nie etwas Gemeines oder Unreines gegessen.  Apostelgeschichte 10:15  Und die Stimme sprach zum andermal zu ihm: Was Gott gereinigt hat, das mache du nicht gemein.  Apostelgeschichte 10:16  Und das geschah zu drei Malen; und das Gefäß ward wieder aufgenommen gen Himmel. Kleinem Beispiel: Auch Hier wird nichts aufgehoben. Petrus wird Geprüft 3 Mal. Petrus antwortet: O nein, HERR; denn ich habe noch nie etwas Gemeines oder Unreines gegessen. Was Gott gereinigt hat, das mache du nicht gemein. Da Petrus Rein war ist es auch Gut das Er Wiederstehen konnte. Apostelgeschichte 10:10  Und als er hungrig ward, wollte er essen. Da sie ihm aber zubereiteten, ward er entzückt Petrus Hatte ein unheimlichen Appetit und hat trotzdem gesagt: O nein, HERR; denn ich habe noch nie etwas Gemeines oder Unreines gegessen. Apostelgeschichte 10:28  Und er sprach zu ihnen: Ihr wisset, wie unerlaubt es für einen jüdischen Mann ist, sich einem Fremdling anzuschließen oder zu ihm zu kommen; und mir hat Gott gezeigt, keinen Menschen gemein oder unrein zu heißen. Das ist die Erkanntnis das Petrus Aus dieser Geschichte bekommen hat. Gott hat niemals die Unreinen Tiere Rein gemacht und frei gegeben zum Essen. Wer was anderes behauptet ist ein Lügner und ein Irrlehre. 1Korinther: 1Korinther 10:22  Oder wollen wir dem HERRN trotzen? Sind wir stärker denn er? 1Korinther 10:23  Ich habe zwar alle Macht; aber es frommt nicht alles. Ich habe es alles Macht; aber es bessert nicht alles. 1Korinther 10:24  Niemand suche das Seine, sondern ein jeglicher, was des andern ist. 1Korinther 10:25  Alles, was feil ist auf dem Fleischmarkt, das esset, und forschet nicht, auf dass ihr das Gewissen verschonet.  1Korinther 10:26  Denn "die Erde ist des HERRN und was darinnen ist."  1Korinther 10:27  So aber jemand von den Ungläubigen euch ladet und ihr wollt hingehen, so esset alles, was euch vorgetragen wird, und forschet nicht, auf dass ihr das Gewissen verschonet. 1Korinther 10:28  Wo aber jemand würde zu euch sagen: "Das ist Götzenopfer", so esset nicht, um des willen, der es anzeigte, auf dass ihr das Gewissen verschonet. 1Korinther 10:29  Ich sage aber vom Gewissen, nicht deiner selbst, sondern des andern. Denn warum sollte ich meine Freiheit lassen richten von einem andern Gewissen? 1Korinther 10:30  So ich's mit Danksagung genieße, was sollte ich denn verlästert werden über dem, dafür ich danke? 1Korinther 10:31  Ihr esset nun oder trinket oder was ihr tut, so tut es alles zu Gottes Ehre.  1Korinther 10:32  Gebet kein Ärgernis weder den Juden noch den Griechen noch der Gemeinde Gottes; 1Korinther 10:33  gleichwie ich auch jedermann in allerlei mich gefällig mache und suche nicht, was mir, sondern was vielen frommt, dass sie selig werden. Kleines Beispiel: Hier geht es eindeutig nicht um Aufhebung der Speise Gebote sondern um das Gewissen. Wir können leider nicht immer die Herkunft von allem nachweisen. Ist das alles auch wirklich Rein / geschlachtet / aufbereitet / zugeschnitten etc. Wurde das Kalb auf dem gleichen Tisch am gleichen Tag zerlegt nach dem Schwein? Ist das Lam Filet auch wirklich rein? Bleibt cool wie Yeshua. Das der Schweinekotelett unrein ist das ist mir vollkommen klar, ich hoffe euch auch! Kolosser: Kolosser 2:16  So lasset nun niemand euch Gewissen machen über Speise oder über Trank oder über bestimmte Feiertage oder Neumonde oder Sabbate;  Kolosser 2:17  welches ist der Schatten von dem, das zukünftig war; aber der Körper selbst ist in Christo. Kolosser 2:18  Lasst euch niemand das Ziel verrücken, der nach eigener Wahl einhergeht in Demut und Geistlichkeit der Engel, davon er nie etwas gesehen hat, und ist ohne Ursache aufgeblasen in seinem fleischlichen Sinn Kolosser 2:19  und hält sich nicht an dem Haupt, aus welchem der ganze Leib durch Gelenke und Fugen Handreichung empfängt und zusammengehalten wird und also wächst zur göttlichen Größe. Kolosser 2:20  So ihr denn nun abgestorben seid mit Christo den Satzungen der Welt, was lasset ihr euch denn fangen mit Satzungen, als lebtet ihr noch in der Welt?  Kolosser 2:21  "Du sollst", sagen sie, "das nicht angreifen, du sollst das nicht kosten, du sollst das nicht anrühren",  Kolosser 2:22  was sich doch alles unter den Händen verzehrt; es sind der Menschen Gebote und Lehren, Kolosser 2:23  welche haben einen Schein der Weisheit durch selbst erwählte Geistlichkeit und Demut und dadurch, dass sie des Leibes nicht schonen und dem Fleisch nicht seine Ehre tun zu seiner Notdurft. Hesekiel 45:17  Und dem Fürsten sollen obliegen die Brandopfer und das Speisopfer und das Trankopfer  an den Festen und an den Neumonden und an den Sabbaten, zu allen Festzeiten des Hauses Israel. Er soll das Sündopfer und das Speisopfer und das Brandopfer  und die Friedensopfer opfern, um Sühnung zu tun für das Haus Israel. Kleines Beispiel: Diskutiert nicht mit den wenigen die es noch nicht verstanden haben. Lasst sie doch Ihr Schwein essen und daran kaut gehen. Krebs, Arterien Verstopfungen, Knochenmark und Gelenkprobleme sind die Folgen, und das nur einige der leiden die es mit sich bringen kann das verzehren von unreinen Nahrungsmittel. Lasst Sie doch sagen wir sind Christen und weiterhin an Ihren Schweinswürstchen knabbern. Weist kurz darauf Hin wen sich die Möglichkeit ergibt. "Du sollst", sagen sie, “das nicht angreifen, du sollst das nicht kosten, du sollst das nicht anrühren", 1Timotheus: 1Timotheus 4:1  Der Geist aber sagt deutlich, dass in den letzten Zeiten werden etliche von dem Glauben abtreten und anhangen den verführerischen Geistern und Lehren der Teufel 1Timotheus 4:2  durch die, so in Gleisnerei Lügen reden und Brandmal in ihrem Gewissen haben, 1Timotheus 4:3  die da gebieten, nicht ehelich zu werden und zu meiden die Speisen, die Gott geschaffen hat zunehmen mit Danksagung, den Gläubigen und denen, die die Wahrheit erkennen. 1Timotheus 4:4 Denn alle Kreatur Gottes ist gut, und nichts ist verwerflich, das mit Danksagung empfangen wird;  1Timotheus 4:5  denn es wird geheiligt durch das Wort Gottes und Gebet. 1Timotheus 4:6  Wenn du den Brüdern solches vorhältst, so wirst du ein guter Diener Jesu Christi sein, aufgezogen in den Worten des Glaubens und der guten Lehre,  bei welcher du immerdar gewesen bist. 1Timotheus 4:7  Aber der ungeistlichen Altweiberfabeln entschlage dich; übe dich selbst aber in der Gottseligkeit. 1Timotheus 4:8  Denn die leibliche Übung ist wenig nütz; aber die Gottseligkeit ist zu allen Dingen nütz und hat die Verheißung dieses und des zukünftigen Lebens. 1Timotheus 4:9  Das ist gewisslich wahr und ein teuer wertes Wort. 1Timotheus 4:10  Denn dahin arbeiten wir auch und werden geschmäht, dass wir auf den lebendigen Gott gehofft haben, welcher ist der Heiland aller Menschen, sonderlich der Gläubigen.  1Timotheus 4:11  Solches Gebiete und lehre. Das ist natürlich nur für Bruder und Schwestern die auch im Geiste wandeln wollen und dies zum Teil auch schon Praktizieren können. Es ist Gut das wir nicht alles essen. Für alle anderen unter euch Brüder und Schwestern die das nicht verstehen oder anders auslegen wollen. Möge der Herr uns allen mit seinem Verständnis Erleuchten. Prüft eure Lehrer. Glaubt nicht alles was verlockend kling den es steht Geschrieben: Jesaja 65:3  Das Volk, das mich beständig ins Angesicht reizt, in den Gärten opfert und auf Ziegelsteinen räuchert; Jesaja 65:4  welches in den Gräbern sitzt und in verborgenen Orten übernachtet; welches Schweinefleisch isst und Gräuel Brühe in seinen Gefäßen hat; Kolosser 2:8  Sehet zu, dass nicht jemand sei, der euch als Beute wegführe durch die Philosophie und durch eitlen Betrug, nach der Überlieferung der Menschen, nach den Elementen der Welt, und nicht nach Christo.
by-you Gottes Wort Himmelszeichen  2017-09-23 Geburtsmonat Yeshua Gottes Namen Gottes TOP 10 Yeshua Nachfolgen Gottes TOP 20 Liebe Neu Erleben Ewiges Leben Freier Wille JA oder NEIN Worte & Bedeutung Hebrew Speisegebote Torah Sabbath_43 Torah Sabbath_44 Torah Sabbath_45 Torah Sabbath_46 Torah Sabbath_47 Torah Sabbath_48 Torah Sabbath_49 Upadate Folgt by-you Kontakt
Speisegebote Abgeschaft? Ja oder Nein
Viel Spass beim Kochen und zubereiten von gesunden speisen. Entgiftet euch auf natürliche und gesundem Wege und seit einfach von Unserem Himmlischen Vater Gesegnet Ohne Diäten und Hunger leiden zu müssen. Der Herr Liebt auch dich und will auch dich Schützen. Amém! Übersicht Phytotoxischen Index: Der Begriff Phytotoxizität bezeichnet den Grad der Schädlichkeit oder Giftigkeit von Substanzen …
Speisegebote